Boudicca

Sie war die Frau von König Prasutagus der Iceni. Dieser hatte versucht, seine Autonomie von den Römern zu erkaufen. Allerdings beschlagnahmten diese das ganze Land. Königin Boudicca rief zum Widerstand gegen die Eindringlinge auf. Daraufhin wurde sie von den Römern gefangen und wie eine Sklavin ausgepeitscht. Ihre Töchter wurden von den Römern vergewaltigt.
Boudicca war nicht nur Königin sondern auch Priesterin der Göttin Andraste. Ob dieser Schmach durch die Römer startete sie einen blutigen Vergeltungszug. Sie brannte die Römerstädte Colchester, London und Verulamium bis auf den Grund nieder. Die Frauen der Römer wurden gefangen und der Göttin Andraste geopfert. Letztendlich wurden ihre Krieger aber durch die Römer besiegt. Boudicca nahm sich daraufhin selbst das Leben.