Der wonnige Watz

Der wonnige Watz ist groß und gemütlich. Er ist stets in schwarz gekleidet, hat ein kindliches Gesicht mit großen Kulleraugen, ist nicht in der Lage, böse Absichten zu entdecken und tappst tolpatschig in jede Falle, die ihm von Arschratten, Ätzhörnchen, bösen Bräunlingen und anderen Ekelviechern gestellt wird. Danach ist er sehr traurig, aber nicht lange, denn der wonnige Watz mit seinen weichen Pfötchen und den Katzenohren ist viel zu wonnig, um lange traurig oder böse zu sein. Er hängt gern mit Wiccandern, Trancetanzbären und anderen fröhlichen Gesellen herum und freut sich über das Leben, wobei er die magische Ökologie aber sehr ernst nimmt, aber nicht, ohne wonnig zu sein und fröhlich vor sich hin zu kichern. Er ist manchmal etwas träge, aber meist gut drauf, und fast alle mögen den wonnigen Watz. Lautäußerungen bestehen meist aus Brummen, Kichern, Lachen und wonnigem „Hm-hm...“