Arianrod

walisische Göttin
Vater: Beli Mawr
Mutter: Dôn (Göttin der Erde)
Bruder: Gwydion
Kinder: Lleu Llaw Gyffes und der Seegott Dylan

die Bedeutung des ist u.a. "silbernes Rad", "silberner Kreis" oder auch "high fruitful mother" (wie soll man das sinnvoll übersetzen??Große fruchtbare Mutter vielleicht....)

Folgende Geschichte ist im Mabinogion überliefert:

Auf Vorschlag ihres Bruders soll sie das Amt einer Fußhalterin bei ihrem Onkel Math übernemen. Der Posten darf aber nur von einer Jungfrau besetzt werden. Allerdings besteht sie die "Eignungsprüfung" nicht. Als sie über Maths Zauberstab steigen soll, gebiert sie einen kräftigen Jungen, den Math auf den Namen Dylan taufen lässt. Arianrod flüchtet, und "verliert" noch ein zweites Kind. Dieser wird von Gwydion klammheimlich aufgehoben und versteckt. Gwydion zieht den Jungen groß und bringt ihn zu Arianrod im Alter von vier Jahren.
Arianrod ist sehr aufgebracht und verweigert dem Kind u.a. seinen Namen. Durch eine List und einen Zauber bringt sie ihr Bruder aber dazu, den Namen Lleu über ihn auszusprechen und ihm Waffen und Rüstung zu geben.