Evnissyen

entspricht in etwa dem irischen Bricriu und sät bei jeder passenden, und unpassenden Gelegenheit, Zwietracht und Hader.
Er verschuldete den Streit zwischen Walisern und Iren, der eskaliert, bis quasi beide Länder verwüstet waren. Den Streit zettelte er an, weil niemand seine Zustimmung zur Heirat seiner Halbschwester Branwen einholte. Daraufhin verstümmelte er die Pferde seines frischgebackenen Halbschwagers, der irische König.
Nachdem Brân verzweifelt versucht hat, den Streit zu schlichten, muss schließlich doch eine Strafexpediton nach Irland geschickt werden.
Bei den Krönungsfeierlichkeiten von Gwern, des Sohnes von Branwen und dem irischen König,nutzt Evnissyen wiederum die Gunst der Stunde und steckt den jungen Mann kurzentschlossen kopfüber ins Feuer....

Im Gegensatz zu Bricriu denkt Evnissyen allerdings über seine Schandtaten nach und überlegt sich die Folgen..